Über mich

IMG_1992

Bei Fragen, einfach klicken!

Mein Name ist Tatjana, ich bin 21 Jahre jung & bin mit meinen finnischen Wurzeln in der Schweiz zuhause. Es gibt nicht viel über mich zu erzählen. Das Wichtigste mal zusammengefasst; ich bin leidenschaftliche Hobbydesignerin/näherin & Kunstliebhaberin, der grösste Queen-Fan ever & ein Modejunkie der früheren Zeit.

„Warum blooming.veins?“
Die Frage ist eigentlich ganz einfach zu beantworten. «blooming» bedeutet blühen & «veins» heisst übersetzt Venen. Ich wollte einen Namen, der mich als Mensch, meine Vorstellungen & meine Leidenschaft in wenigen Worten zusammenfassen kann. Die Venen durchlaufen jeden Teil unseres Körpers, sie sind überall & zeichnen uns wie mit Stift auf Papier – kurzgefasst: Das Wort veins beschreibt mich. Da ich eher ein kreativer Mensch bin (nichts da mit Zahlen oder Berechnungen) & auch schon immer war, erfüllt der erste Teil meines Namens blooming diese Kriterien sehr gut. Blumen schauen sich ja schliesslich auch nicht nach anderen Blumen um, sie blühen einfach. „blühende Venen“ – ich bestehe aus dem, was ich tue.

„Wie bist du auf diese Hobbies gestossen?“
Die Mutter meiner Mutter hat ihr lebenlang genäht & auch in ihren späten Jahren noch Nähkurse besucht. Ich denke, dass das ein Stück von ihr ist, was ich behalten darf. Und die Mutter meines Vaters ist Malerin in Finnland & besitzt ihre eigene Gallerie. Sie gibt regelmässig Ausstellungen & erhielt schon zum 4ten Mal einen Artikel in einem grossen, finnischen Künstlerbuch. Ich habe schon bei ihr gemalt, als ich kaum laufen konnte. Also um die Frage zu beanworten – durch meine Grossmütter.

„Diese Leidenschaft gibt es kaum noch in deinem Alter, wie kommt das?“
Ich denke, entweder hast du diese Schwäche für die früheren Zeiten mit den alten Rockbands, den Kleidungsstil & die Tätigkeiten – oder eben nicht. Aber das ist schon wahr, ich kenne so gut wie niemanden in meinem Umkreis, der in seiner Freizeit freiwillig zu nähen anfängt oder einfach mal auf die Terasse sitzt & ein Bild malt. Es braucht nunmal Zeit & Geduld, wo ist das denn noch bei den Gleichaltrigen vorhanden?

„Was meinst du damit?“
Ich war nie der Partytyp, aber besuche gerne Bars mit meinen Freunden & feiere. Ich brauche nicht viel Make-Up, keine Haarverlängerungen oder Klebewimpern. Ich gebe nicht viel auf die heutige, kitschige, immer gleichklingende Musik, auf Markenklamotten, Nikes oder sonstige Turnschuh-Regenbogen-Neonleucht-Treter. Mich siehst du eher mit einem Buch in der Hand, wie ich den Queensongs an meinen Ohrstöpseln lausche. Ich bin einfach in der falschen Zeit geboren 🙂

„Wie kam dann das Bloggen?“
Fashionliebe! Ende, Punkt, aus. Ich bin ein richtiger Modejunkie. Das habe ich aber, glaube ich zumindest, nicht von meinen Grossmüttern in die Wiege gelegt bekommen. Eigentlich gibt es niemanden in meiner Familie, der so davon angefressen ist wie ich. Ich liebe den Vintagestil: Kragen, Blumenprints, Ledertaschen & Schuhe, alten Schmuck… ich könnte noch mehr aufzählen, nein eigentlich ein ganzes Buch darüber schreiben aber dann würdet ihr nächste Woche noch hier sitzen. Ich wurde um ehrlich zu sein von euch da draussen immer wieder darauf angesprochen, einen Blog mit meinen Outfits ins Internet zu rufen. Ich teile meine Kombinationen, meine Lieblingsstücke & Gedanken sehr gerne mit Gleichinteressierten. Es ist daher ein perfekter Ausgleich.

„Du hast ja einen Onlineshop…“
Richtig! Seit anfang diesen Jahres kann man bei blooming.veins einkaufen! 🙂
Ich wollte meine Leidenschaft einfach mit jemand grösserem, als meiner Verwandschaft & meinem Freundeskreis, teilen. Mit Menschen von überall, die ich vielleicht nie treffen werde aber die gleiche Liebe zu diesen Dingen haben wie ich. Also habe ich meinen eigenen Geschmack in dieses Projekt gesteckt um einen kleinen Vintage-Shop zu erschaffen. Es gibt genug „neuzeitige“ Geschäfte mit wiederholender Mode. Es brauchte also eine Mode, die modern war aber einen Hauch von früher, die Merkmale von früher festhalten konnte.

Ich werde immer wieder von euch gefragt, warum ich nichts von all dem hier professionell mache. Nun ja, ich möchte nicht einfach nur eine Malerin sein, eine Designerin oder eine Schneiderin – ich möchte das alles sein. Ich möchte mein eigener Chef sein, meine Ideen so umsetzen wie ich sie mir vorstelle & einfach nur das machen was ich liebe. Solltet ihr auch mal versuchen.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Danke fürs Folgen meines Blogs, liebe Tatjana. Ich freue mich sehr.
    Dir noch eine schöne und kreative Restwoche. Bin gespannt auf Deine Beiträge.
    LG
    Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s