Outfits
Kommentare 8

«diese persönliche Note…»

Hallo meine Süssen.
Meine Ferien neigen sich leider schon wieder dem Ende zu, aber ich habe noch einiges vor in dieser Woche. Am Freitag fahre ich für 2 Tage nach Montreux & ich freue mich riesig! Ich bin ein grosser Queenfan & dann ist man eigentlich bereits dazu verpflichtet diese Stadt zu besuchen. Zudem habe ich eines meiner neuen Projekte umgesetzt.

Es ist mein nächster grosser Schritt, den ich mit euch teilen möchte. Heute morgen wurde der Grossteil der Vorbereitung bereits abgeschlossen. Unglaublich, dass ich jetzt die erste Seite des zweiten Kapitels in den Händen halte. Die Vorstellung, meine persönliche Note in etwas Handfestes mit einzubauen, kann ich irgendwie immer noch nicht so richtig fassen. Aber was ist eine persönliche Note überhaupt?

IMG_1100

IMG_1098

IMG_1101

„Jeder von uns besitzt seine eigene persönliche Note & hinterlässt sie in allem was wir tun – auch in der Mode.“

Ich bin ein Vintagemensch aber das bedeutet nicht, dass ich verschiedene Trends nicht kombinieren darf. Zum Beispiel der aktuelle Retro-Trend gefiel mir schon immer richtig gut, also habe ich ein weisses Basicshirt angezogen, dazu meine neuen Sneakers von H&M & darüber natürlich eine schöne, alte & verwaschene Vintage-Latzhose.

IMG_1099

Haargummi&T-Shirt – BrandyMelville
Latzhose – Fizzen (Einzelstück)
Schuhe&Armkette- H&M
Eiskaffee – Starbucks

Dieses Outfit scheint sich auf den ersten Blick von meinen anderen Outfits abzugrenzen & doch ist es irgendwie das Selbe, wie von mir gewohnt. Die Sneakers sind retro – bisschen 90iger, eher Streetstyle würde ich sagen. Die Kombination von Jeans & weiss findet man ebenfalls in der letzten Zeitepoche wieder, obwohl es eigentlich nie so richtig aus der Modewelt verschwunden ist. Die Latzhose ist das einzige Kleidungsstück, dass nicht nur aus der Retro- sondern auch aus der Vintagerichtung stammt. Ich habe also meine zwei liebsten Stilgebiete in einem einzigen Outfit zusammengefügt.

Hier wären wir wieder bei der persönlichen Note. Es ist dieses kleine Etwas, was wir überall  selbstverständlich & unbewusst in unsere Outfits eingliedern. Anhand dieser Details erkennt man unseren Stil & bei jeder Kleiderauswahl zeigt sich dieser ehrliche Geschmack, den wir nicht mehr verlieren können, ausser wir ändern absichtlich unsere Stilrichtung – wie zum Beispiel vom Indie-Trend zum Retro-Trend. 

Ich begann also die Farben die mir gefallen wie ein Künstler auf einer Farbpalette zu vermischen.

 

Glaubt mir, ihr beginnt ganz neue Seiten an euch zu entdecken, ohne dass ihr dabei eure persönliche Note abtupfen müsst. Also habt den Mut zu kombinieren, nur so entstehen neue Looks! 

In 2 Wochen kann ich euch dann endlich meine Neuigkeiten präsentieren!
Ihr hört von mir!

Werbeanzeigen

8 Kommentare

  1. du bist immer wieder so genial mit deinen Bildern (ist das ein Starbucks Becher) wenn du nicht so weit weg währst würde ein interview mit dir Pflicht werden.. danke das du immer wieder mal auf meinen blog vorbei schaust tut leider nicht jeder

    ganz liebe grüsse Elisabeth

    Gefällt 1 Person

      • ich finde, wir sollten auf jeden Fall den Kontakt nicht abreissen lassen. vielleicht magst du den auch privat halten (zb Mail, Tel). du bist auf jeden Fall gern bei uns in Wien willkommen 🙂 Übernachtung und Frühstück ist dir bei uns gesichert grins

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s